Werbung

Aus dem Leben eines Rentners

Hier kann man lesen, das alt sein, und werden, auch schöne Seiten hat. Viel Spaß beim Lesen.

Tomy111s Tagebuch

So iss es woll.

permanenter Link von Tomy111 am 04.01.2017 08:45

Ich brauche einen Stuhl, klar, der ist älter als ich, und meldet: Lange mache ich nicht mehr mit. Kein Problem, in ein „Namhaftes“ Möbelhaus gegangen. Macht Werbung im Radio, und auch im TV. Also da hin. Bevor ich da rum suche, an die Rezeption gegangen, und mein „Anliegen“ vorgetragen. Ich merkte sofort: „Fachpersonal“. Man beliebte den Kopf zu heben, und mich zu mustern, als ich sie an sprach. Als ich meinen Wunsch erklärte, traf mich der Blick der sagte::Leck mich am….. Ja da müssen sie mal im Ersten Stock schauen. Aha, machte ich. Und das „unheimliche „ Interesse an mir war sofort weg. Man drehte sich ab. Unverschämter Weise sagte ich: Ich hätte gerne eine Beratung. Oha, das war der falsche Satz, sofort verdunkelte sich ihr Gesicht, und sie wurde mürrisch. „ Ich gehe mal in den ersten Stock“ meinte sie zu ihrer Kollegin. Die fühlte sich auch gleich gestört, bei dem Schwatz mit ihrer Kollegin. Neben mir ging eine unwillige und ablehnende Frau die Treppe hoch. „So, da sind wir“: war das einzige was sie sagte als wir oben angekommen waren. Als ich so beim schauen nach der Holz Art fragte, merkte ich, keine Ahnung. Und mir wurde es auch zu dumm, der mein Geld zu geben, ich sagte: Ich überlege es mir noch, was ich hole, und komme wieder. Entschuldigung, die wollen mein Geld, und verhalten sich so??? Mit mir nicht. Und neben bei, die Werbung bringt auch nichts, wenn die Käufer so behandelt werden. Aber wenn Entlassungen anstehen, dann ist das Geschrei groß, aber das man sich die Kundschaft auf dieser Art und Weise vergrault hat, will dann keiner mehr gewesen sein.
806 mal betrachtet | 0 Kommentare

 
 
Werbung
cron