Werbung

Aus dem Leben eines Rentners

Hier kann man lesen, das alt sein, und werden, auch schöne Seiten hat. Viel Spaß beim Lesen.

Tomy111s Tagebuch

Gedanken.....

permanenter Link von Tomy111 am 13.11.2016 09:57

Heute Morgen traf ich meinen Nachbarn. Er ist acht Jahre älter als ich. Na, wie geht es, fragte ich. Ich bin, machte er, am letzten absteigenden Ast. Meine Lungen, ich muss am Montag ins Krankenhaus. Na dann mal gute Besserung meinte ich. Nur, sollte man nicht dankbar sein, so alt zu werden??? Auch ich habe seit 45 Jahren Asthma, und lebe noch. Ob wohl mir ein Professor gesagt hat: Wenn ihr Asthma so weiter geht, sitzen sie mit 40 Jahren in einem Rollstuhl. Ich sitze immer noch in keinem Rollstuhl. Natürlich hatte ich böse Asthma Anfälle, aber ich lebe noch. Und morgen kann es schon vorbei sein. Dankbar sein, klar jeder hängt am Leben, aber weiß ich, ob ich morgen noch aufstehe??? Dankbar sein, für das was ich hatte, dankbar für all die schönen Tage. Und wenn es morgen mein letzter ist?? Ich bin alt, und gehe in Frieden. Junge Menschen, die mit 20 Jahren gesagt bekommen: Sie haben Krebs. Die können undankbar sein, sie haben Grund sich zu beklagen, denn sie haben ihr Leben noch nicht gelebt. Ob wohl vielleicht ihre Zeit, nur für kurz bestimmt war, haben sie Grund zu klagen. Für sie ist es schwer, nur ein "alter Mann" hatte die Gelegenheit zu leben, die sie nicht haben. Und loslassen, sich verabschieden, und in Frieden gehen, bleibt nun mal den "Alten" vorbehalten. Aber leider sind die "Alten" nicht so einsichtig. Aber die Jungen, wenn sie es wissen, können auch loslassen,mit dem Gedanken, dieser Weg war ihnen bestimmt. Keiner kennt Gottes Plan, aber man sollte sich von ihm führen lassen. Tomy
1127 mal betrachtet | 0 Kommentare

 
 
Werbung
cron