Werbung

Startseite TagebĂĽcher/Blogs Befairys Tagebuch Klinikaufenthalte hasst jeder

 
In mein kleines Zimmer sollte niemand hinein, weil der Wohnraum ist so zu gering fĂĽr mich. Ich habe ja auch kein Haustier.

 

Klinikaufenthalte hasst jeder

permanenter Link von Befairy am 28.04.2019 13:26

Spiegelungen, wie z.B. Bauchspiegelung, Magenspiegelung usw können meiner Meinung nach zu erhöhtem Bauchinnendruck führen. Bei mir nichts angeordnet, bloss das wird oft leichtfertig gemacht, ohne begründeten verdacht. Das istt eventuell ein unverschämtes Druckmittel. Kliniken und Ärzte sollten eher im Internet surfen und nciht im Bauch. Die sind selbst schuld und machen sich damit viel arbeit. Mir wärs bereits zu gefährlich.
"Der intraabdominelle Druck (IAP) ist ein atemabhängiger, intrinsicher Druck innerhalb der abdominellen Höhle (gemeint ist Bauchhöhle). Er wird am Ende der Exspiration in Flachlagerun in mmHg gemassen. Bei einem gesunden Erwachsenen und unter normalen Bedingungen liegt der Normalwert bei 0 bis 5 mmHg. Bei kritisch kranken Erwachsenen liegt wer bei 5 bis 7 mmHg. Ein erhöhter IAP beeinträchtig die Funktionlaität der Bauchorgane und hat negativen Einfluss auf das kardial sowie respiratorische System"
Aus: Uni-Klinikum MĂĽnster, Arbeit von Christine R.
Es kann daraus eine Art Multiorganversagen entstehen. Die Auslösung des Schluckaufs, Blähungen, Aufstossen ist deshalb wahnsinnig gefährlich und schädlich eigentlich bereits schon. Dadurch wird dieser Bauchinnendruck erhöht.
Zu dĂĽnne Haut kann Todesursache sein: https://www.ratgeber-hautgesundheit.de/ ... enne-haut/

Parasiten koennen auch gefährlich sein
Sex mit ungewaschenen fĂĽhrt zur Harnwegsinfektion.
Auf der Scheide sollte wegen dem nicht herumgerieben werden. Es geht ums Pipi, dass man damit keine Probleme hat.
Der Kampf gegen Beschneidung ist für die Blase und Nierenfunktion mehr eignetlich, die wird dadurch schon gefährdet, weil die scheide ist so anfälliger für Infekte, was dann die Blase mitbetrifft. "An Harnwegsinfekten leiden vorwiegend Frauen: Sie sind in rund 95 Prozent der Fälle davon betroffen, da sie anatomisch bedingt leichter erkranken als Männer. Die Harnröhre ist deutlich kürzer als bei Männern und der Harnröhrenausgang liegt nah am After. Somit können Bakterien aus dem Darm leichter in die Blase aufsteigen, sich dort an den Schleimhäuten festsetzen und eine Entzündung auslösen. Es ist keine Seltenheit, dass Frauen mehrmals pro Jahr an einer Blasenentzündung erkranken. Durch verschiedene begünstigende Faktoren sind junge Frauen genauso betroffen wie Frauen in den Wechseljahren."
Ăśber einen zu dĂĽnnen oder defekten Damm gelangen Bakterien, Viren und Pilze direkt in die Scheide und somit dann an die Blase, Dialysezentrum will mich nicht. Link

AUS:Link
Scheidengewölbe darf nicht herausgeschnitten werden, dadurch bricht der Damm
Link Bei dem Missbrauch schneiden sie das wie bei einem Rind heraus, das ist aber nicht erlaubt. Ich bin nie einer Frau begegent die kein Scheidengewölbe mehr hatte. Das Verahlten von denen ist abnorm irgendwie. Bei mir haben sie das jetzt auch herausgeschnitten und den Po wahnsinnig ausgehöhlt, das ist das Problem, weil ich kann damit kaum laufen. An den Po zu gehen ist wahnsinnig frauenfeindlich. Kein Mensch hat normalerweise Leberprobleme. Organe von anderen sind mit mir nicht kompatibel. Ich vertrage keinen Mix der Organe von verschiedenen Blutgruppen.
Zuletzt geändert von Befairy am 28.04.2019 20:36, insgesamt 2-mal geändert.
325 mal betrachtet | 0 Kommentare

 
 
Werbung
cron