Werbung

Startseite TagebĂĽcher/Blogs Befairys Tagebuch

 
In mein kleines Zimmer sollte niemand hinein, weil der Wohnraum ist so zu gering fĂĽr mich. Ich habe ja auch kein Haustier.

 

Nötigung zur Lebendspende ist strafbar

permanenter Link von Befairy am 21.03.2019 20:12

Es stimmt nicht unbedingt, dass die Lebendspende besser ist. Das ist immer mehr Tick finde ich. Für Ärzte ist die Lebendspende in gewisser Weise schon auch ein Problem, weil sie krank macht und ein Arzt darf nur gesund machen. Bei mir wäre es nicht sicher, ob ich so etwas machen würde als Arzt. Bei Geschädigten vielleicht, wie z.B. unschuldigen Opfern aber sonst nicht. Das Organ tendiert zum Ursprungsorganismus zurück eigentlich. Meiner Meinung nach reageirt der Körper enttäuscht über den Verlust und versucht zu rächen. In dem Bereich könnte Seelsorge wichtig sein um den Verlust zu verkraften. Im Misshandlungsbereich wird der verlust nicht belohnt, sondern bestraft eher. Der Missbrauch sollte deshalb beendet werden, weil wenn jemand keinen hohen ERfolg hat, wird nicht belohnt, und die Lebendspende-Person hat aber eventuell grossartiges geleistet und wie eine Mutter Leben gegeben.
Babyorganhandel sollte bestraft werden. Es ist nicht Aufgabe von Babys an ERwachsene Gewebe oder Haut zu sp...

[ weiterlesen ]
Zuletzt geändert von Befairy am 21.03.2019 20:30, insgesamt 2-mal geändert.
5 mal betrachtet | 0 Kommentare

Augen sollten nicht tiefer gelegt werden.

permanenter Link von Befairy am 19.03.2019 20:15

Erhalte keinen Platz im Blindenheim. Bereits in der Bibel steht ja, dass nicht gestohlen werden soll. Auch das Gesetz ist so, mein Opa sagte, das bräuchte nicht dauernd angesprochen werden, weil das jeder weiss eigentlich. Finde ich affig, dass sie das explizit dann nocht jeden Tag versuchen auszuformulieren, Wem oder was würde das bringen. Sie haben komische Schutzvorstellungen, weil das schützt nicht. Ehrlich währt am Längsten, wer nicht will, dass was gestohlen wird, sollte selbst nicht stehlen, Ich habe nie eine Lebendspende erhalten, es kann sein, dass manche Nachbarn villeicht zu einem früheren Zeitpunkt eine Spende erhielten.
Abfluss kann auch im Waschraum nicht mir rohrreinigungswelle frei gemacht werden. Wenn ihnen langweilig ist könnten sie das aufschrauben mal, weil das ist bereits vor der Wandeinmündung verstopft. Ich habe kein WErkzeug.
Mit den Nachbarn hatte noch nie einen Orgasmus. Die sind unattraktiv.Ich habe keinen und habe in den letzten zehn Jahren nicht onaniert und auc...

[ weiterlesen ]
Zuletzt geändert von Befairy am 19.03.2019 20:59, insgesamt 7-mal geändert.
23 mal betrachtet | 0 Kommentare

Ich war nie schwanger

permanenter Link von Befairy am 17.03.2019 18:54

Habe sehr schmerzen und bräuchte Morphium. War wieder ihr Obst und wurde gesprizt dann und vernascht. Diese spritzen führen sehr zu Schmerzen finde ich. mit diesen nachbarn besteht das Problem, dass sie nicht einmal abitur haben und somit niemals operieren oder psritzen dürfen. Nachbarinnen sind Versager, die ihre wut an mir auslassen. Im bett sind sie auch nicht gut. eine kann gut singen, sie ist schon talentiert etwas und sexy. nur ein zwei Männer haben studiert. Ein Kameramann ist irgendwie ein Bekannter von ihnen und hat auch keinen Bachlor-Abschluss. Abfluss der Waschmaschine ist verstopftt. Nachbarn können eventuell kaum englisch, weil die Bezeichnung F, wie Full haben sie auch nicht verstanden. Die haben kein hohes Textverständnis glaube ich, jeder siebte wäre zu gering qualifiert in detuschland. es sollte deshalb nicht verdummt werden. Ich war und bin nie intelligetn gewesen, aber die sind Strunz und triebhaft. Eine Nachbarin hat gestern um 18.00 uhr ihre Unterhoese ausgezogen, heute ...

[ weiterlesen ]
39 mal betrachtet | 0 Kommentare

Ich habe Schmerzen

permanenter Link von Befairy am 15.03.2019 17:02

Bauchspiegelung kann zur Bauchöhlenschwangerschaft oder Nabelbruch führen, wie auch Bachnabelpoppen kann zur Bauchöhlenschwangerschaft führen, wobei ich habe keine fruchtbaren Eizellen mehr, aber andere könnte schon betreffen, wenn so etwas stattfinden würde was nicht so ist. Eierstock und Gebärmutter wurde gestohlen oder vertauscht vermute ich. Falls je Nabelschnur so ist nicht von mir, sondern von der Nachbarin, könnte aber auch ein Schlauch sein. Nachbarin sollte selbst mit ihrer Nabelschnur in der Klinik dann wegen Nabelschnurblutstammzellen anfragen. Es ist nicht klar warum sie das nicht macht. Sie kann das dort auch anliefern lassen eventuell. Es wäre fast besser, sie hätte mir die Nabelschnur so mitgegeben, weil dann hätten die ihr vileicht Stammzellen angelegt. Das wäre gar nicht so aufgefallen glaube ich. Aber so stimmt was nicht dann. Das ist dieser inkompetnete Personenkreis schon
Die nehmen gesundes raus und tun Krebs rein, und Milz verkaufen sie . Das ist allerdings nicht kompa...

[ weiterlesen ]
65 mal betrachtet | 0 Kommentare

Klinikaufenthalte hasst jeder

permanenter Link von Befairy am 08.03.2019 08:30

Im Krankenhaus sind schlimme Fälle. Bei solchen Misshandlungen werden Spezialkliniken gebraucht. Gynäkologie ist überfordert mit der Problematik, weil es muss Blutkonserve bereitgehalten werden auch, und und und. Bei einer anderen Abteilung in R. machte kein EKG vor der OP, mir ist das zu riskant. Bei einem schwachen Herz koennte OP zum Herzversagen führen, weil mein Vater starb an einem Herzversagen. Bei so einem schwachen Herz ist es nicht sicher ob operiert werden kann. Das ist auch ein Problem. Jeder weiss, dass OP und OP-Schlauch gefährlich ist. Die Patientenrolle und/oder Klientenrolle klappt bei mir nicht gut, das war auch bereits bei meiner Oma so. Die haben andere, hohe Erwartungen an denen ich immer scheitern werde. Beim arzt ist man immer Patient und nichts anderes. Das funktioniert bei mir nicht gut. Mir drücken sie so ne Goennerinnenrolle rein, an der sie sich laben im Prinzip. Eine die für sie zahlt und nicht so herum, dass ich bezahlt werde. Ich habe kein Einkommen und wu...

[ weiterlesen ]
Zuletzt geändert von Befairy am 08.03.2019 13:52, insgesamt 5-mal geändert.
86 mal betrachtet | 0 Kommentare

 
 
Werbung
cron