Werbung

Startseite TagebĂĽcher/Blogs Befairys Tagebuch Ich habe keine Uhr

 
In mein kleines Zimmer sollte niemand hinein, weil der Wohnraum ist so zu gering fĂĽr mich. Ich habe ja auch kein Haustier.

 

Ich habe keine Uhr

permanenter Link von Befairy am 30.09.2017 19:49

Nachbarn sollten die bei mir gestohlene Uhr mir wiedergeben. Ohne Uhr kann ich nicht einmal zu einem Vorstellungsgespräch, weil ich bin dann sowieso zu spät dran. Heute hetzen sie wieder gegen mich, weil sie ne teure Uhr von mir gestohlen haben. Das führt schon zu der Hetze gegen mich, so glaube ich das. Wie stehe ich jetzt da ohne Uhr, ohne auto als Verlierer innerhalb einer reichen Gesellschaft, wo sich nirgend wo mehr sehen lassen kann. Das ist auch wieder für diese Sprays und den Spraymissbrauch wahrscheinlich. die knallen derart zu diesen Sprays durch. Ich habe kein einkommen. Manche Anderen Frauen haben Haus, Ehemann, einkommen usw, weil ich werde diese Form von Ungleichheit, die Nichtbeachtung des Gleichbehandlungsgrundsatzes sowieso wahrscheinlich fertig machen dann. Die haben sicher nie umsosnt mit dem Mund, weil das wird sowieso niemand müssen. Ein Araber, den ich allerdings nicht so persönlich kenne sagte zu mir die würden für alles auch fürs Küssen Geld verlangen usw. Nachbar/inne n betreiben Unterstellungen letztendlich, sie missverstehen das auch bei diesem Hund. Das ist nicht so gemeint. Meine Sachen, wie z.B. eine gestohlene Ledertasche wurde von anderen dann so geschmuddelt und verschmuddelt, weil die sind für slche Sachen zu schmutzig und zu verdorben, das ist verdorbenster Missbrauch. Ich habe keine Zeit für Ticks, die Leute haben zuviele Ticks. Die schwulen mich hier immer so komisch an, ich bin nicht homosexuell und will keinen gleichgeschlechtlichen, abartigen Sex.
Ich bin nicht die Nachbarin mit dem dicken Po. Der dicke Po hatte noch nie Durchfall wahrscheinlich, weil ich habe Durchfall. Heute abend weine dann wegen der Uhr. Ich bin zutiefst geschockt und gekränkt, mein Vater sagte, die hätten genug Geld.

Ăśberall wieder Trittbrettfahrer und Denunzianten
Überall wieder Gaffer,Drücker und Nässer.

Nicht stubenreine Leute sind unnĂĽtz. Ein angeblich nicht stubenreiner Mann lebt nicht mehr.
1.Das betrifft die Leute gar nicht, sondern nur eine Person. Der geht es in heutiger Zeit gut und sie hat eine Chefposition.
2.Es ist sowieso jedem klarr, dass niemand umsonst in den Mund urinieren darf. Menschen haben keinen Saumagen.
3.Es geht darum dass stubenreinheit nicht unbedingt durch Schreiben erreicht wird, sondern der Mann müsste dann von der geschädigten Person rechtlich belangt , oder auf Unterlassung verklagt werden. Das ist nicht klar wie sie auf so etwas aufSchreiben dann kommen.
4. Der Begriff "Stubenreinheit" sollte nicht dauernd wiederholt werden. Stubenreinheit wird nicht unbedingt durch Wiederholung erreicht, sondern durch hygienischeres Verhalten dann.
16438 mal betrachtet | 0 Kommentare

 
 
Werbung
cron