Werbung

Startseite Tagebücher/Blogs Befairys Tagebuch Das Ändern einer Geheimzahl ist teuer

 
In mein kleines Zimmer sollte niemand hinein, weil der Wohnraum ist so zu gering f├╝r mich. Ich habe ja auch kein Haustier.

 

Das Ändern einer Geheimzahl ist teuer

permanenter Link von Befairy am 20.06.2016 19:18

Ich habe keine Kreditkarte und kein Geld. Die Europ├Ąische Kommision habe zum 1. Januar 2016 bestimmt. dass mit dieser pro Monat nur noch viermal bei einer externen Bank angehoben werden kann . Jedes weitere abheben kostet dann 6 Euro, wobei das Z├Ąhlen dessen und die ├ťberwachung des Kontos wird sich so nicht lohnen glaube ich. Das ├Ąndern der Geheimzahl ist z.B. auch teuer, weil durch diese form von nachstellung in Mietverh├Ąltnissen finden die das heraus.
Keiner wird sich dagegen wehren k├Ânnen, wenn nachts in eine Mietwohnung jemand mit einem Generalschl├╝ssel oder gar Ditrich eindringt bei der auf die Nase schl├Ągt und dann fragt: " sag mir die Geheimnummer oder sonst passsiert Dir was Schlimmeres noch"
Mir ist noch nie jemand begegent, wo ├╝ber den Satz ich habe kein Geld, dann Geld erhalten h├Ątte. Wenn dann m├╝sste das konkreter sein doch wem gegen├╝ber wenn man niemand kennt. Auch da wird es so sein, dass jemand nichts gibt. Einmal erhielt ich auf der Bank nichts und fragte einen ob er mir was ausleihen k├Ânnte, dann sagte er sofort nein, obwohl er das zur├╝ckerhalten h├Ątte.
Ich habe kein Haus oder Eigentumswohnung. Fertighaus ist schon auch teuer. Jemand braucht dazu ein Grundst├╝ck, aber es gibt nichts g├╝nstiges http://www.welt.de/finanzen/immobilien/ ... isten.html
Zuletzt ge├Ąndert von Befairy am 20.06.2016 19:20, insgesamt 1-mal ge├Ąndert.
82271 mal betrachtet | 0 Kommentare

 
 
Werbung