Werbung

Startseite TagebĂĽcher/Blogs Befairys Tagebuch Augen sollten nicht tiefer gelegt werden.

 
In mein kleines Zimmer sollte niemand hinein, weil der Wohnraum ist so zu gering fĂĽr mich. Ich habe ja auch kein Haustier.

 

Augen sollten nicht tiefer gelegt werden.

permanenter Link von Befairy am 19.03.2019 20:15

Erhalte keinen Platz im Blindenheim. Bereits in der Bibel steht ja, dass nicht gestohlen werden soll. Auch das Gesetz ist so, mein Opa sagte, das bräuchte nicht dauernd angesprochen werden, weil das jeder weiss eigentlich. Finde ich affig, dass sie das explizit dann nocht jeden Tag versuchen auszuformulieren, Wem oder was würde das bringen. Sie haben komische Schutzvorstellungen, weil das schützt nicht. Ehrlich währt am Längsten, wer nicht will, dass was gestohlen wird, sollte selbst nicht stehlen, Ich habe nie eine Lebendspende erhalten, es kann sein, dass manche Nachbarn villeicht zu einem früheren Zeitpunkt eine Spende erhielten.
Abfluss kann auch im Waschraum nicht mir rohrreinigungswelle frei gemacht werden. Wenn ihnen langweilig ist könnten sie das aufschrauben mal, weil das ist bereits vor der Wandeinmündung verstopft. Ich habe kein WErkzeug.
Mit den Nachbarn hatte noch nie einen Orgasmus. Die sind unattraktiv.Ich habe keinen und habe in den letzten zehn Jahren nicht onaniert und auch früher kaum, weil ich keine Lust und Zeit habe. Ausserdem Die kommen teilweise geil heimlich ins Zimmer rein. Ich weiss nicht was der Sextick soll, ich hatte nie jeden Tag Lust auf Sex, mir ist auch niemand bekannt, wo jeden Tag Sex will. Jemand ist nicht so potent eigentlich, Es geht schon auch stark um die Häufigkeit. Es braucht nicht jeden Tag Sex gemacht werden. Nonnen und Priester haben keinen Sex, die werden ja auch nicht zwangsmasturbiert. Ich weiss nicht, wie die auf jeden Tag kommen, oder auf Dauersex. Babys werdeen auch furchtbar sexuell belästigt, Wenn sie es überleben, wollen sie nie mehr von irgend jemand was und werden immer ausweichen. Sex mit Babys und Tieren machen schon nur so psychisch Kranke Triebtäter, Babys und Tiere sind leichtes Opfer für Frauen, die keiner will und mag wie Nachbarinnen und andere verrückte Mütter und Omas, die hasst jeder irgendwo schon lang. Die haben genug Männer gehabt und weil sie sie schickanieren sollen sie keine mehr erhalten.
Mir gefällt kein Nachbar-sex. Im Nahraum ist es mir zu nah, bin scheu und mag keine Nähe. Ich bin eine Freunddin des getrennten Schlafzimmers. Der Stinker manchmal raus aus dem Bett, manchmal auch nicht. Comme ci, comme ca. kann der Einfluss der französichen Allierten sein. Die ehe ist nur was für Menschen, die ab und zu mal Sex mögen, die Ehe ist mit Sex verbunden, was ich nicht mag. Ich mag keine Ehebetten und Schrankwandverhältnisse. Schrank ja, aber nicht unbedingt die Wohnzimmerschrankwand. Ich bin kein Spiesser. Es wurde nicht offiziell beahuptet, dass Haferbrei dei Magenschleimhat ersetzt eigentlich. Bauch soll vom Arzt her gewärmt und nicht gekühlt werden

eine Klinik hat z.B. fast zehn sozialarbeiterstellen, wobei diese Stadt hat nicht unbedingt mit 100.000 einwohner so viele Sozialfälle. Es sind allerdings warscheinlich keine Vollzeitjobs. Die trinken vielleicht dort nur Kaffee und reden herum. Schwerkranke Patienten zahlen dafür dann. hier in der region sind schwierigere Fälle und der Betriebsrat arbeitet nur ehrenamtlich villeicht, bzw. hat keinen festen Job mit einkommen.
ausländer kennen sich nicht aus so: DRLG war schon oft Presiträger eiggentlich.Die Auszeichnung "Helfende Hand" wird auch Publikumspreis gennant. Die Formulierung Publikumspreis ist falsch, weil unter Publikum wird in dem Zusammenhang nicht das Fernsehpublikum verstanden. "Unter Publikumspreis wird eine Auszeichnung verstanden, bei der das Publikum - etwa während eines Jazzfestivals oder eines künstlerischen Wettbewerbes - die Preisträger per Abstimmung oder Akklamation kürt" Aus: wikipedia. Besucher eines Jazzfestiavls sind kein Fernsehpublikum, sondern Jazzfans. Bei Publikumspreis wird unterstellt jemand wäre beim Fernsehpublikum dann beliebt. Das stimmt nicht Sozialarbeiterklinetel wird auch Publikum gennant teilweise. Bei mir bedeutet so etwas teilweise, dass jemand beim Pack dann beleibt wäre eher. Publikum kann ne Form von Mob sein auch. Sartre lehnte die Annahme eines Preises als bourgois ab. ER wollte mit einer Gesellschaft der Täter nichts zu tun haben. An ihren Händen klebe Blut.
Hilfsorganisationen können allerindgs Preisgeld brauchen, deshalb ist das etwas anderes schon noch, weil es handelt sich nicht um Privatpersonen.

Anderes Thema: Es würde in eine Klinik oder Krankenhaus eine Überweisung gebraucht werden, aber hier in der Region wäre tortzdem nicht sicher, ob es klappt. Die werden allerdings eventuell dann wegen Mord angezeigt.
Zuletzt geändert von Befairy am 19.03.2019 20:59, insgesamt 7-mal geändert.
370 mal betrachtet | 0 Kommentare

 
 
Werbung