Werbung

Startseite Tagebücher/Blogs Befairys Tagebuch Über mir wurde ein hund schwer misshandelt und getötet

 
In mein kleines Zimmer sollte niemand hinein, weil der Wohnraum ist so zu gering für mich. Ich habe ja auch kein Haustier.

 

Über mir wurde ein hund schwer misshandelt und getötet

permanenter Link von Befairy am 24.06.2017 16:40

Der Hundehalter ging warscheinlich davon aus, dass in der wohnung noch so die Leute von früher sind, aber das sind ähnliche und das hat gewechselt und die sind mies. Der Hund bräuchte dringend Medikamente gegen schmerzen und medizinische Hilfe wie ich auch. Er hat mehrfach erbrochen, und blutet. Es war überall ekliger Gestank von Hundekot. die waren und sind nur zu faul zum Gassigehen gewesen und dann haben sie ihn auch so komisch, dauernd genässt. Gute augen, Nase, Zähne, Ohren, Knie, Nieren, Leber sind auch bei Hunden wichtig. Er leidet furchtbar. Wo sein Herrchen ist weiss ich nicht, Er wurde letzte Nacht eventuell blutig getreten, von der S, Falls er noch lebt ist er schwer geschädigt und hat Schmerzen, dem Hundebesitzer kann das einschläfern empfohlen werden, weil das sind zu schlimme Gewaltätigkeiten. die S. sollte in keine wohnung meher hineingelassen werden, weil das klappt von aussen auch nicht. die Leute sollten die alle meiden, die ist nur übel. Die Luft ist toal versprüht mit Spray, durch den Spraymissbrauch. Es ist verbrauchte Kopfweh-Luft Die haben den Hund stundenlang niedergesprüht. Der Hund und ich sollten nicht wachgehalten werden. Die lassen den so wie mich nicht schlafen. Chemische Substanzen sind gefährlich. Ich halte die 'situation nicht mehr aus. die Mülltonnen sind voll. Der hund kannn und soll nicht in der Mülltonne entsorgt werden. Wenn der Hund jetzt noch lebt und der eindruck besteht dass es noch möglich wäre, sollte unbedingt jemand versuchen den Hund aus der situtaion herauszuholen und vielleicht ins Tierheim zu bringen. Ich habe kein Auto und kenne die nicht. Im Tierheim muss vorher angerufen werden. Dort in der stabilen Seitenlage in Ruhe schlafen lassen. Der Halter wird bei seiner Rückkehr sich dann eventuell schon kümmern
4546 mal betrachtet | 0 Kommentare

 
 
Werbung
cron