Werbung


Arbeit

Iceflower
permanenter LinkVerfasst: 08.09.2015 16:29 
Ganz neu hier
Ganz neu hier

Beziehungsstatus: Single
Tagebuch/Blog: Lesen (49)
In letzter Zeit bin ich echt fertig. Zun√§chst war ich eine ganze Weile echt sehr verzweifelt. In Hildesheim gibt es das Wildgatter, in dem Tiere wie Wildschweine und Rehe, aber auch Wildkatzen und Raubv√∂gel leben und um die sich gek√ľmmert wird. Dort habe ich mich f√ľr eine Bundesfreiwilligendienststelle beworben, mir war die Stelle sicher, so sagte man mir, und vor etwa drei Wochen wurde mir dann eine Absage geschickt. Ja geil, im September beginnen die meisten freiwilligen Jahre und Bundesfreiwilligendienste, wie sollte ich da bitte in so kurzer Zeit noch eine Stelle finden? Meine Mutter hat mir dann die Stelle beim Altenheim besorgt, was dann doch ein Griff ins Klo war, wie ich im letzten Beitrag schon erw√§hnt habe. Umso verzweifelter wurde ich dann, als ich bei allen m√∂glichen Einrichtungen angerufen habe, Kinderg√§rten, Kinderheime, Schule f√ľr Behinderte, und mir alle sagten, sie h√§tten keine Pl√§tze mehr und ich h√§tte mich fr√ľher melden m√ľssen. Aber wie soll ich...

[ weiterlesen ]

Tags: ArbeitFsjBehinderteVerzweiflung

Zuletzt geändert von Iceflower am 08.09.2015 16:30, insgesamt 1-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
Iceflower
permanenter LinkVerfasst: 18.10.2015 23:09 
Ganz neu hier
Ganz neu hier

Beziehungsstatus: Single
Tagebuch/Blog: Lesen (49)
Nach √ľber einem Monat Arbeitserfahrung ziehe ich ein Fazit.
Gibt es ein Wort das zwischen 'Hassen' und 'Wirklich sehr sehr wenig m√∂gen' liegt? Das w√ľrde meine Situation n√§mlich √§u√üerst pr√§zise beschreiben.
Überraschender Weise ist das Aufstehen um 4:30 Uhr gar nicht so schlimm. Alle denen ich das erzähle schauen mich an als wäre ich ich ein wandelndes Wunder, aber das Aufstehen in der Schulzeit war schlimmer. Allerdings sage ich den Leuten immer "Ja, das Aufstehen ist echt scheiße, da vermisse ich die Schulzeit ein wenig", schließlich wollen sie nur hören was sie hören wollen. Außerdem muss ich mich dann nicht erklären.
Der Hass findet von 6:00 bis 11:30 Uhr statt und geht von 13:00 bis 14:30 Uhr weiter. Zum einen muss ich in der Zeit mit meinen Kolleginnen zusammenarbeiten. Ich habe zwei Kolleginnen und eine Chefin, eine der Damen ist soweit okay und mit der anderen und der Chefin komme ich √ľberhaupt nicht klar. Verm...


[ weiterlesen ]

Tags: ArbeitFsjUnzufriedenheit

Zuletzt geändert von Iceflower am 15.02.2016 19:23, insgesamt 1-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
Iceflower
 Betreff des Beitrags: And I'm only human...
permanenter LinkVerfasst: 03.11.2015 21:26 
Ganz neu hier
Ganz neu hier

Beziehungsstatus: Single
Tagebuch/Blog: Lesen (49)
Okay, ohje. Also ein kleines Statusupdate. An meiner Situation hat sich im Endeffekt nichts mehr ge√§ndert. Ich habe in der Jugendwohnheimbetreuung hospitiert, die Leute da sind super nett, viel netter als meine Chefin. Es ist sehr viel entspannter und man hat nicht so besonders viel zu tun. Und genau das ist irgendwie ein Problemfaktor. Ich hatte die Vermutung dass das daran lag, dass Ferien sind und die H√§lfte der insgesamt acht Bewohner, unterwegs waren. Allerdings habe ich dann mit dem anderen FSJ-ler geredet der dort arbeitet, der meint, es ist echt wenig zu tun. In der Schulzeit ist es so, dass jeden morgn zwischen 6:00 und 8:00 Uhr die Kinder geweckt und fertig gemacht werden m√ľssen, das sei wohl eine Menge Arbeit. Bis 15 Uhr hat man dann nichts zu tun au√üer eventuell ein paar Aufr√§umarbeiten und dann kommen erst die Kinder wieder nach Hause. Als FSJ-ler hat man meistens die Fr√ľhschicht und hat dann um 14:30 Uhr schon Feierabend. ALso ...


[ weiterlesen ]

Tags: ArbeitFsjKinder

Zuletzt geändert von Iceflower am 15.02.2016 19:23, insgesamt 1-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
Iceflower
permanenter LinkVerfasst: 26.12.2015 23:15 
Ganz neu hier
Ganz neu hier

Beziehungsstatus: Single
Tagebuch/Blog: Lesen (49)
Etwas versp√§tet w√ľnsche ich Frohe Weihnachten!

Keine Ahnung ob mein Gejammere √ľberhaupt noch irgendwen interessiert, aber Zufriedenheit auf der Arbeit hat sich immernoch nicht ergeben. Eine Kollegin, die bis vor kurzem in einer anderen Einrichtung gebraucht wurde, ist nun wieder bei uns. Ich hab sie jetzt auf kennengelernt, starker russischer Akzent und nicht immer sehr leicht zu verstehen. Sie wirkt ganz nett, man kann sich ordentlich mit ihr unterhalten und, anders als meine anderen Kollegen, kommandiert sie mich nicht immer rum oder kritisiert mich, sie l√§sst mich einfach machen.
So mit der Zeit hab ich aber eine Erfahrung gemacht, die ich sonst nicht kannte. Ich werde gemocht. M√∂glicherweise nicht von meinen Kolleginnen oder der Chefin, aber von den anderen. Von den Bewohnern und den Angestellten in anderen Bereichen. Die Damen aus der K√ľche nennen mich "M√§uschen" oder das "immer freundliche und fr√∂hliche M√§dchen", die mein...


[ weiterlesen ]

Tags: ArbeitFsjVeränderungenErfahrungen

Zuletzt geändert von Iceflower am 15.02.2016 19:23, insgesamt 1-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
Iceflower
permanenter LinkVerfasst: 05.04.2016 10:09 
Ganz neu hier
Ganz neu hier

Beziehungsstatus: Single
Tagebuch/Blog: Lesen (49)
Wir haben heute eine neue fsj-lerin bekommen. Sie hat urspr√ľnglich in einem anderem Bereich gearbeitet, hat dort aber von der Arbeit starke R√ľckenschmerzen bekommen und m√∂chte deshalb wechseln. Am Anfang meines sozialen Jahres h√§tte ich mich voll dar√ľber gefreut. Ich hab es damals gehasst, alleine hier zu arbeiten und niemanden zu haben, der sich genau so wenig auskennt wie ich. Zum gemeinsamen lernen.
Jetzt hab ich gar keine Lust mehr auf eine neue. Ich kenne mich aus und hasse es, wenn jemand, der keine Ahnung hat, immer hinter mir herdackelt um von mir Aufgaben zu bekommen. Das nervt mich total aber das darf ich nat√ľrlich nicht sagen. Ich war bestimmt am Anfang auch so nervig, bin es vermutlich sogar immer noch.
Ich bin aber eh immer schnell genervt. Deswegen hatte ich noch nie eine Beziehung. Weil ich zu schnell Dinge an Leuten finde, die mich nerven. Mich nervt es, wenn man mich zu oft fragt ob alles in Ordnung sei. Mich nervt es, d...


[ weiterlesen ]

Tags: ArbeitFsjSelbstkritikAversion

Zuletzt geändert von Iceflower am 07.04.2016 21:39, insgesamt 1-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
Iceflower
 Betreff des Beitrags: Three for a girl, four for a boy...
permanenter LinkVerfasst: 21.04.2016 16:40 
Ganz neu hier
Ganz neu hier

Beziehungsstatus: Single
Tagebuch/Blog: Lesen (49)
Eine Freundin, wir nennen sie mal C, hat sich vor kurzem ein Zungenpiercing stechen lassen, bei dem sie mich dabei haben wollte. Am Dienstag musste sie den Stab wechseln lassen, da war ich auch dabei. Da ich eine Stunde fr√ľher Feierabend hatte, bin ich direkt von meiner Arbeit r√ľber zu ihrer gegangen, wir arbeiten in der gleichen Einrichtung in unterschiedlichen Bereichen. Sie arbeitet direkt mit Behinderten und da konnte ich sie bei ihrer Arbeit beobachten. Diese aufgesetzte und √ľbertriebene Freundlichkeit. Heititei und Eieiei. Scheu√ülich.
Und dann hat sie so viel geredet, immer √ľber sich weil bei ihr ein Thema so aktuell ist. Sie hat einen neuen Mitarbeiter bei sich, den sie richtig toll findet und in den sie wohl voll verknallt ist. Und dann sucht sie nat√ľrlich Tipps hinsichtlich einer Beziehung und ob er sie mag und der ganze Kram. Ich bin nicht ihre beste Freundin und sie wei√ü, dass ich noch nie eine Beziehung hatte und so wie es aus...


[ weiterlesen ]

Tags: SchuleBeziehungenOrchesterTrompeteFreundeFreundlichkeitArbeit

Nach oben
 Profil  
Iceflower
permanenter LinkVerfasst: 02.09.2016 00:23 
Ganz neu hier
Ganz neu hier

Beziehungsstatus: Single
Tagebuch/Blog: Lesen (49)
Das wars dann. Mein FSJ ist vorbei. Die letzten Tage waren furchtbar und wunderbar zugeich.
Warum waren sie furchtbar? Zum einen, weil sich meine eine Kollegin, Frau S., von der ich eigentlich immer relativ viel gehalten hab, wie eine, entschuldigung, Bitch benommen hat. Unser, oder eher deren, neuer FSJ-ler, J., ist nicht direkt der schnellste oder motivierteste. Aber ich fand ihn super. Jedenfalls war Frau S. dauergenervt von ihm und hat das auch an mir ausgelassen. Besonders die letzten Tage. Und an meinem letzten Tag hat es mir gereicht. Sie hat mir etwas gesagt, in einem Tonfall der unerhört war. Und dann meinte ich nur "Okay, meinetwegen. Mir ist eh scheiß egal was jetzt noch kommt." Uff, war sie dann angepisst. Da hatte ich dann heftig schlechte Laune, irgendwann kam dann die Chefin und hat das gemerkt. Auf die Frage, was los sei, hab ich gesagt, dass ich mit Frau S. ein wenig aneinandergeraten sei, woraufhin sie dazu kam u...


[ weiterlesen ]

Tags: FsjArbeitEndeEntt√§uschungFreudeTsch√ľssVerabschiedung

Zuletzt geändert von Iceflower am 02.09.2016 12:27, insgesamt 1-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
anyway
 Betreff des Beitrags: Hallo Welt!
permanenter LinkVerfasst: 11.09.2016 16:02 
Neu registriert
Neu registriert

Vorname: Anna
Beziehungsstatus: In einer Beziehung
Tagebuch/Blog: Lesen (1)
...


[ weiterlesen ]

Tags: LebenLiebeBeziehungChaosArbeitGef√ľhlswelt

Zuletzt geändert von anyway am 11.09.2016 16:04, insgesamt 3-mal geändert.


Nach oben
 Profil  
cron