Werbung
 

anomis379s Tagebuch

Jetzt fang ich an...

permanenter Link von anomis379 am 20.08.2013 22:49

zu schreiben...
Immer wenn es mir schlecht geht habe ich das Bedürfnis zu schreiben- meine Gedanken, was mich bedrückt, was ich am liebsten heraus schreien würde aber nicht kann- das hab ich früher auch schon gemacht und es hat geholfen, warum soll ich es also nicht wieder tun..selbst nach so vielen Jahren...?

Ja, gestern ging's mir schlecht, da hab ich mal wieder so richtig geweint, war richtig befreiend, kann mich gar nicht erinnern wann ich das letzte Mal geweint habe,bin irgendwie richtig hart innerlich geworden, obwohl ich früher immer sehr nah am Wasser gebaut war, in letzter Zeit kommen die Tränen eher wenn ich von etwas sehr gerührt bin als wenn ich traurig bin, da leide ich eher stumm vor mich hin...

Warum ging es mir so schlecht gestern, waren es nur die Hormone die immer verrückt spielen bevor meine Tage kommen oder waren die Gedanken die ich hatte wirklich real und heute durch meine gute Stimmung einfach verdrängt...?

Es ist immer wieder das gleiche Thema, jedes Mal wenn mal wieder seine "schlechte" Seite zum Vorschein kommt bin ich total verletzt und stelle Alles infrage was "uns" betrifft, ob es die richtige Entscheidung war, mein Leben mit Ihm zu teilen und einfach zu hoffen das alles gut wird, zu hoffen das er irgendwann einmal ein Mann wird und nicht mehr dieses "Kind" was ich kennengelernt habe, was recht unwiderstehlich war aber eben doch nur ein "Kind"...

Tags: HoffnungKummerLiebeEnttäuschungKindischMann
6944 mal betrachtet | 0 Kommentare

 
 
Werbung
cron