Skip to Content

dies und das

von Anonymous

Es ist wie, als er meinte, ich solle mich daran gewöhnen. Und ich hatte mich schon so sehr daran gewöhnt, dass es nun schon fast ganz ungewohnt ist, von ihm ignoriert zu werden.
In den letzten Monaten habe ich mich so sehr ans Tagebuch schreiben gewöhnt, dass es jetzt schon fast ungewohnt ist, keine Einträge mehr zu fassen. Aber jetzt fange ich wieder an. Zumindest online. Denn irgendwie fühlt es sich seltsam an, nichts festzuhalten. Dabei gerät dann auch weniger in Vergessenheit. Naja, auch wenn es zur Zeit nicht viel zum Festhalten gibt.
Schließlich haben wir uns ausgeschrieben und nichts mehr zu sagen. Es ist jetzt nur noch ein gegenseitiges Ignorieren. Allerdings möchte ich ihn noch einmal belästigen. Am Dienstag in zwei Wochen. Am Abend, wenn er hoffentlich da sein wird (und nicht schon wieder krank oder sonst wie verhindert ist). Noch einmal, bezüglich Ostern. Dann nur noch ein kleiner Gruß zum Geburtstag. Ansonsten halte ich mich diesmal wirklich daran, ihn nicht mehr unnötig zu belästigen, außer der Umstand erfordert es.

Tags: ErGewohnheitEinträge
Zuletzt geändert von Anonymous am 24.01.2013 19:35, insgesamt 2-mal geändert.
 
 
Archiv
- Januar 2013
Zweifel
   25.01.2013 20:18
dies und das
   24.01.2013 19:31

+ Oktober 2012
Tags