Werbung

 
Startseite Tagebücher/Blogs Pistenschrecks Tagebuch Manchmal werden Träume wahr

 
In 20 Tagen feire ich meinen 60 Geburtstag und dabei war es doch erst gestern, als ich 20 wurde. Meine Kinder geboren wurden, heute werde ich in 8 Monaten das 4. mal Oma. Es ist eine verrĂĽckte Zeit und eine verrĂĽckte Welt. 8)

 

Manchmal werden Träume wahr

permanenter Link von Pistenschreck am 28.03.2018 09:31

Wir schrieben das Jahr 1977 und mein damaliger Freund und jetziger Exmann, schritten vor den Traualtar. Er war damals 23 und ich gerade 19 geworden. Geld war Mangelware aber Träume hatten wir unendlich viele. Die Welt wollten wir sehen, Reisen wollten wir, jedes Jahr ein anderes Land sehen.

Also stand es für uns fest egal wie knapp das Geld war aber die Hochzeitsreise, die musste einfach drinn sein. Nein es ging nicht nach Amerika, Hawaii oder die Malediven….Spanien war unser Traumziel… Dort hatte ein Freund meiner Eltern ein Ferienhaus, nähe Stand und für 200 DM durften wir 14 Tage bleiben. Naj dafür mussten wir noch den Zaun reparieren und den Hausstand auffüllen. Das überhaupt noch Gepäck in unser Auto gepasst hatte grenze schon an ein Wunder.. 100 Dinge sollten wir für das Ferienhaus mitnehmen. Vom Staubsauger bis zu Gläsern, alles landete in unserem Kofferraum. Ja und danach war selbiger auch gefüllt. Das Gepäck und der Hund die mussten sich den Rücksitz teilen.

In der Nähe der Ortschaft war ein kleiner verträumter Campingplatz und genau dort waren wir Abends immer Essen und Sangria trinken. Es war dort nicht teuer und oft haben wir mit dem Koch und den Gästen zusammen gekocht. So etwas ist heute undenkbar…
Doch genau da sollte ein Traum geboren werden, der 41 Jahre später wahr werden soll. Dieser Traum begleitet mich mein ganzes Leben bis heute. Damals lernten wir dort ein älteres, nein altes, Ehepaar kennen. Die beiden lieben Menschen waren unterwegs mit ihrem Wohnmobil durch ganz Europa. Jetzt waren sie hier in Spanien und die Reise sollte über Portugal nach Marokko gehen. Ich glaub das war das erste mal das ich ein Wohnmobil gesehen habe. Sie erzählten uns das Sie jetzt seit 5 Jahren unterwegs wären. Im April ging es los und im Oktober wären sie wieder in Deutschland. Sie hatten so wunderschöne Dinge erlebt und konnte sie schillernd erzählen, dass man manchmal auf der Fahrt dabei war. Ich glaube 4 Tage später sind sie dann aufgebrochen Richtung Murcia und dann nach Portugal. Ich teilte nur 4 Tage meines Lebens mit Ihnen und doch haben Sie mich mein ganzes Leben begleitet. Kontakt hatten wir leider nie mehr, denn das Zeitalter der Handys und des Internets war noch nicht geboren.

Eins wusste ich seit damals, wenn ich einmal alt wäre und Rentnerin, dann möchte ich auch mit dem Wohnmobil auf große Tour gehen….

In den 41 Jahren die jetzt vergangen sind wurde ich geschieden und hab wieder geheiratet. Habe meine 3 Söhne bekommen, 3 mal Ausbildungen und 2 mal Studium finanziert, 1 Haus gebaut, 1 alte Hofreite kernsaniert und noch vieles mehr.

Letzte Woche haben mein Mann und ich, wir haben uns ein schickes Wohnmobil gekauft. Diese Jahr wollen wir uns erst einmal Deutschland ansehen. Unsere 2 Berner Sennenhunde an das Leben im Wohnmobil gewöhnen. Auch wir müssen sehen was wir alles noch so brauchen und wie wir mit dem Leben im Wohnmobil klar kommen. Schließlich ist es eine Umstellung von 200 qm Wohnung auf 13 qm Wohnmobil umzusteigen. Doch wir freuen uns riesig auf die wilde, verrückte Zeit die vor uns liegt. Im Mai holen wir Gefährt ab und im Juni soll es dann mit unserem Eelefantenrollschuh los gehen.
FĂĽr 2019 planen wir eine Rundreise durch skandivien und wer Lust hat kann hier mitlesen wie es uns auf den 5000 km su ergeht.

Den manchmal werden TRÄUM eben wahr…..

Liebe GrĂĽĂźe
Karo

Ich würde ich sehr über den ein oder anderen Kommentar von Euch sehr freuen. Hiermit lade ich Euch ein zum „Erstkontakt“ im Tagebuch
146 mal betrachtet | 0 Kommentare


 
 
Werbung
cron